Psy­cho­so­ma­tik

Psy­cho­so­ma­ti­sche Medi­zin bedeu­tet für mich den Men­schen und nicht die Krank­heit zu behan­deln. Wenn Sie dies wün­schen beglei­te ich Sie dar­in Ihre Sym­pto­me als Aus­gangs­punkt für die Rück­ver­bin­dung von Kör­per, Emo­ti­on, Ver­stand und See­le zu erfah­ren. Die­se Syn­chro­ni­sa­ti­on ermög­licht es, sich voll­stän­di­ger wahr­zu­neh­men und unter­stützt inne­re Hei­lungs- und Ver­ar­bei­tungs­pro­zes­se. Dabei ver­knüp­fe ich Aku­punk­tur mit Ele­men­ten der Mind-Body-Medi­zin zu einer sys­te­mi­schen Auto­re­gu­la­ti­ons­the­ra­pie (SART). wei­ter­le­sen

Hast du wahr­haft Ganz­heit erreicht, fließt dir alles zu

Lao-Tse, chi­ne­si­scher Philosoph

Psy­cho­so­ma­tik

Mit dem Begriff Psy­cho­so­ma­tik mei­ne ich nicht, dass eine Krank­heit rein psy­chisch bedingt ist. Dies wür­de einem alten und ein­fa­chen Ursa­che-Wir­kungs­den­ken ent­spre­chen und die inne­re Kom­ple­xi­tät jedes Men­schen ver­nach­läs­si­gen. Statt­des­sen gehe ich bei der Krank­heits­ent­ste­hung von einem viel­schich­ti­gen Zusam­men­spiel vie­ler Fak­to­ren aus. Um der mensch­li­chen Kom­ple­xi­tät gerecht zu wer­den ver­fol­ge ich einen Ansatz, der ganz­heit­lich ist. 

Ganz­heit­li­che Medizin

Neu­es­te Erkennt­nis­se der neu­ro­bio­lo­gi­schen For­schung und der Psy­cho­neu­ro­im­mu­no­lo­gie zei­gen die untrenn­ba­re Ver­zah­nung von Kör­per und Psy­che. Wenn jemand wegen kör­per­li­cher Beschwer­den zum „Köp­rer­arzt“, wegen psy­chi­scher Pro­ble­me zum Psy­cho­the­ra­peu­ten und wegen unge­lös­ten Sinn­fra­gen zum Seel­sor­ger geht, dann gleicht das einer Zer­stü­cke­lung des Men­schen. Die Aus­rich­tung mei­ner Arbeit ist ganz­heit­lich. Die Grund­la­ge dafür ver­an­schau­licht fol­gen­des Bild:

Jede Erkran­kung und Ver­än­de­rung unse­rer Befind­lich­keit hat kör­per­li­che, emo­tio­na­le, men­ta­le und see­li­sche Aspek­te und das in ganz unter­schied­li­cher Gewich­tung. Jede Ebe­ne beinhal­tet die vor­her­ge­hen­de und die Ebe­nen durch­drin­gen sich gegen­sei­tig. Wir ken­nen das, wenn wir bemer­ken, wie bei­spiels­wei­se Gedan­ken unse­re Gefüh­le beein­flus­sen und umge­kehrt. Allein durch Stüt­zung und Har­mo­ni­sie­rung Ihres Ener­gie­sys­tems, wie es mit TCM mög­lich ist erfah­ren vie­le Men­schen ein grö­ße­res psy­chi­sches Wohl­be­fin­den. Gleich­zei­tig gibt die Stär­kung des Kör­pers und sei­nes Ener­gie­sys­tems eine brei­te­re Basis emo­tio­na­len Her­aus­for­de­run­gen zu begeg­nen.
Psy­cho­so­ma­ti­sche Beglei­tung ver­bin­de ich daher oft mit einer kör­per­lich unter­stüt­zen­den und aus­glei­chen­den Behand­lung. Eine beson­de­re Rol­le spielt dabei die Balan­ce inner­halb Ihres Hor­mon- und Ener­gie­sys­tems. Hier­zu die­nen mir neben der Tra­di­tio­nel­len Chi­ne­si­schen Medi­zin ver­schie­de­ne, wei­te­re Ansät­ze, um die hor­mo­nel­le Balan­ce zu unterstützen.

Kör­per und Psyche

Im Kör­per sind vie­le Infor­ma­tio­nen über uns selbst ver­an­kert. Anto­nio Dama­sio ein bekann­ter Neu­ro­lo­ge hat in den 90er Jah­ren den Begriff der soma­ti­schen Mar­ker, das heißt Kör­per­mar­ker beschrie­ben. Er erklär­te wis­sen­schaft­lich fun­diert, dass der Kör­per Bezugs­sys­tem für alle Vor­gän­ge im Gehirn ist. Das bedeu­tet, dass emo­tio­na­le Erfah­run­gen im Men­schen ver­kör­pert sind und unse­re Ent­schei­dun­gen beein­flus­sen. Gefüh­le und Kör­per­emp­fin­dun­gen sind also wert­vol­le Infor­ma­tio­nen und Teil der mensch­li­chen Ver­nunft. Die Auf­merk­sam­keit für das, was in Ihrem Kör­per geschieht ist also kei­ne Eso­te­rik, son­dern unver­zicht­ba­re Hil­fe für ein gesun­des Leben und klu­ge Ent­schei­dun­gen. Wenn Sie dies wün­schen beglei­te ich Sie dar­in Ihre Sym­pto­me tie­fer zu erfor­schen. Durch die acht­sa­me Wahr­neh­mung aller Ebe­nen lässt sich die eige­ne Ganz­heit bewuss­ter erfah­ren. Dies gibt Ihnen Inspi­ra­ti­on für eine heil­sa­me Lebensausrichtung.

Sys­te­mi­sche Auto­re­gu­la­ti­ons-The­ra­pie SART

SART besteht in einer Ver­bin­dung von Aku­punk­tur mit Prin­zi­pi­en der Kör­per­psy­cho­the­ra­pie und der Mind-Body-Medi­zin. Zu der Ver­knüp­fung die­ser Ele­men­te wur­de ich inspi­riert und unter­stützt durch die Arbeit von Dr. med Anne­ma­rie Schwei­zer-Aar­au. Sie hat die sys­te­mi­sche Auto­re­gu­la­ti­ons­the­ra­pie SART ent­wi­ckelt und erforscht.

Bei der SART geht es dar­um der natür­li­chen Selbst­hei­lungs­fä­hig­keit Raum zu geben, die aus Syn­chro­ni­sa­ti­on von Kör­per, Emo­ti­on, Ver­stand und See­le geschieht. Mein Inter­es­se an Hei­lung hat mich neben der klas­si­schen Medi­zin zu vie­len wei­te­ren Wis­sens- und Bewusst­seins­fel­dern geführt. SART ist eine Mög­lich­keit dies zu kombinieren.

Heil­sa­me Synchronisation

Im Rah­men einer psy­cho­so­ma­ti­schen Beglei­tung geht es mir dar­um, Ihre Kör­per­emp­fin­dun­gen als Aus­gangs­punkt zu neh­men für eine Rück­ver­bin­dung mit Ihrem Inne­ren. Die Syn­chro­ni­sa­ti­on, d.h. die emp­fun­de­ne Ver­bin­dung von Kör­per, Emo­ti­on, Ver­stand, See­le eröff­net die Mög­lich­keit sich voll­stän­di­ger wahr­zu­neh­men. Das, was wirk­lich heilt ist die Bezie­hung und Wie­der­ver­bin­dung mit allen Daseins­ebe­nen. Die Ver­ar­bei­tung belas­ten­der Erfah­run­gen wird dadurch eben­so natür­lich unter­stützt, wie per­sön­li­che Entwicklungsprozesse.

Der Begriff See­le wird oft mit der Psy­che gleich­ge­setzt. Ich bezie­he mich mit der See­le jedoch auf etwas, was über unse­re Psy­che hin­aus­geht. Gemeint ist der indi­vi­du­el­le Aus­druck der Lebens­en­er­gie und Intel­li­genz, die durch uns wirkt. Sie spie­gelt sich wie­der in unse­rem authen­ti­schen Wesens­kern, unse­rem ursprüng­li­chen Sein. Je mehr die­ser Teil in uns Aus­druck fin­det, umso höher wird unser Gefühl von Erfül­lung und Lebenssinn

Selbst­hei­lungs­kräf­te aktivieren

Durch die Ver­knüp­fung ver­schie­de­ner Behand­lungs­me­tho­den unter­stüt­ze ich die Wie­der­an­bin­dung an Ihren natür­li­chen Lebens­fluss. Denn Gesund­heit ist nichts Sta­ti­sches. Leben ist Bewe­gung. Die Syn­chro­ni­sa­ti­on von Kör­per, Emo­ti­on, Ver­stand und See­le akti­viert die inne­re Intel­li­genz eines jeden Men­schen, die ein natür­li­ches Gleich­ge­wicht sucht. Letzt­end­lich ist es immer der Kör­per selbst, der sich heilt.

Was sich beim Lesen abs­trakt anhört, kön­nen Sie in der per­sön­li­chen Erfah­rung als selbst­ver­ständ­li­chen Teil inne­rer Intel­li­genz erle­ben. Falls Sie Inter­es­se haben kön­nen Sie ger­ne eine Pro­be­sit­zung vereinbaren.

Coa­ching

Ich möch­te Sie dar­auf hin­wei­sen, dass es sich bei die­sen Sit­zun­gen um kei­ne  klas­si­sche Psy­cho­the­ra­pie han­delt. Viel­mehr geht es im Sin­ne eines Coa­chings dar­um, mit Hil­fe der Kör­per­in­tel­li­genz Ihre Selbst­re­gu­la­ti­on zu unter­stüt­zen. Das Ver­ständ­nis und Ein­füh­lungs­ver­mö­gen für psy­chi­sche Vor­gän­ge habe ich durch viel­fäl­ti­ge Wei­ter­bil­dun­gen, eine jahr­zehn­te­lan­ge Acht­sam­keits­pra­xis und Coa­ching­tä­tig­keit entwickelt.